Schuppenflechte Behandlung ++ Psoriasis ++ neue Informationen bei Schuppenflechte

neue Informationen bei Schuppenflechte

Ist die Schuppenflechte eine reine Hautkrankheit?


Nein! Die Schuppenflechte betrifft den gesamten Körper. Etwa jeder zehnte Patient entwickelt z.B. unbehandelt eine Psoriasisarthritis (s.u.), außerdem haben Schuppenflechte-Patienten ein größeres Risiko, Herz-Kreislauferkrankungen.
Daher ist eine umfassende Betreuung des Schuppenflechte Patienten, manchmal auch durch mehrere Fachärzte, wichtig.

Wann tritt die Schuppenflechte meistens auf?
Die Schuppenflechte kann in jedem Lebensalter, auch schon bei Säuglingen und Kleinkindern, auftreten. Die meisten „Neu- Erkrankungen treten jedoch um das 20. und um das 60. Lebensjahr auf – die Anlage zur Schuppenflechte war aber natürlich von Anfang an vorhanden.

Verlauf der Schuppenflechte
Die Schuppenflechte verläuft sehr unterschiedlich. Die Schuppenflechte kann dauernd bleiben, abheilen und immer wieder ausbrechen oder für immer im genetischen Untergrund verschwinden. Mit einer auf Sie zugeschnittenen Behandlung versuchen wir, bei Ihnen möglichst langandauernde (haut-)gesunde Zeiten zu erreichen.

Wie wird die Psoriasis/Schuppenflechte vererbt?
Wissenschaftlich gesprochen vererbt sich die Schuppenflechte
in einem “polygenen Erbgang mit Schwellenwerteffekt und unsicherer Expressivität”. Das bedeutet, dass mehrere verschiedene Gene betroffen sind, dass Umwelteinflüsse eine Rolle spielen – wobei sich die schädigenden Einflüsse der Schuppenflechte oft erst ab einer gewissen Stärke oder Menge auswirken –  und trotzdem kann nicht mit Sicherheit vorausgesagt werden, ob bei dieser bestimmten Schädigung die Schuppenflechte wirklich auftritt.
Statistisch gesehen liegt die Wahrscheinlichkeit, an Psoriasis zu erkranken, wenn ein Elternteil Psoriasis  hat, bei etwa 30 Prozent. Wenn beide Eltern Psoriasis haben, liegt die Wahrscheinlichkeit, dass die Kinder die Schuppenflechte bekommen, bei etwa 60 Prozent.                                                                                                                                                                                                          

Wie häufig kommt die Schuppenflechte vor?
In Deutschland leiden etwas mehr als 2 
Prozent der Bevölkerung unter einer Schuppenflechte.      

Ist die Schuppenflechte ansteckend?
Nein
, weil bestimmte Erbanlagen vorhanden sein müssen um eine Psoriasis zu bekommen, ist die Schuppenflechte nicht ansteckend. Vorurteile und Ängste (z.B. am Strand) sind daher unbegründet.

Welche Anlässe können eine Schuppenflechte zum Ausbruch bringen?
Ob die Schuppenflechten-Erbanlage tatsächlich zu Krankheitserscheinungen führt, ist auch von äußeren Dingen abhängig.
Das “Köbner-Phänomen”: Die Psoriasis ist eine sogenannte „irritierbare Hautkrankheit, das heißt, äußerliche Hautschäden, z.B.  regelmäßiges Kratzen oder Druck an einer bestimmten Hautstelle, lassen dort einen Psoriasisherd entstehen.
Andere Hautkrankheiten, allgemeine Infektionskrankheiten, Medikamente, Stoffwechsel- und Hormonstörungen, Rauchen und Alkohol, Chemikalien, Sonnenbrand, falsche Körperpflege – all das kann die Schuppenflechte ausbrechen lassen oder sie verschlimmern.
Ein wichtiger Auslöser der Psoriasis ist auch Stress in den verschiedensten Formen

Ist die Schuppenflechte eine gefährliche Krankheit?
Die Schuppenflechte hat nichts mit Krebs zu tun, ist nicht ansteckend und meistens gut behandelbar.
Die Schuppenflechte ist für die Betroffenen zwar störend und seelisch belastend, aber  nicht gefährlich. Nur sehr ausgedehnter Hautbefall muss auf Grund der starken Entzündung gut überwacht, das heißt, in einer Hautklinik behandelt werden. Außerdem dürfen die inneren Begleiterkrankungen der Psoriasis (s.o.) weder übersehen noch ignoriert werden, weil diese unbehandelt stark einschränkend und lebensverkürzend wirken können.

Vertrauen SIe Dermason Öl und Dermason Gel zur Steigerung Ihres Wohlbefindens.

– Die Psoriasis Therapie

– Die Hautkrankheiten

– Der Hautausschlag

– Behandlungsmethoden

– Alternative Lösungen

– Traditionelle Chinesische Medizin

– Hausmittel


Schuppenflechte am kopf

Schuppenflechte am kopf

  Schuppenflechte am Kopf Die Schuppenflechte am Kopf kann mit unserem Naturprodukt Dermason Öl und Dermason Gel behandelt werden. Die Schuppenflechte ist am Kopf sehr hartnäckig und durch die Haare die die Schuppenflechte bedecken schwer behandelbar. Schuppenflechte auch Psoriasis genannt tritt am Kopf auch sehr häufig auf. Wir behandeln die … Mehr »

Schuppenflechten im Gesicht

Schuppenflechten im Gesicht

Schuppenflechte-Psoriasis im Bereich des Gesichts Schuppenflechte ist durch kleine silbrige Schuppen gekennzeichnet, vor allem an Ellbogen, Knien und Kopfhaut und auch im Gesicht. Außerdem können die Nägel betroffen sein und – bei einer besonders schweren Form der Schuppenflechte – auch die Gelenke (psoriatrische Arthritis). Die Erkrankung von Psoriasis wurde auf … Mehr »